· 

Sportphysiotherapie oder Sportmedizin

Was versteht man unter den Begriffen "Sportphysiotherapie" und "Sportmedizin"?

Hunde machen heute viel Sport. Zu den beliebtesten Sportarten zählen

  • Gebrauchshundsport (VPG)
  • Agility
  • Turnierhundsport (THS)
  • Obidience
  • Rally-Obidience (RO)
  • Wasserarbeit
  • Rettungshundsport

Die "Sportphysiotherapie" ist ein Teilgebiet der Physiotherapie, mit dem Ziel die Gesundheit von Hunden im Hundesport zu fördern und zu erhalten. Sie umfasst: 

  • Verletzungsprävention
  • akute Intervention bei Verletzungen
  • Rehabilitation
  • Leistungssteigerung

Die "Sportmedizin" meint eigentlich das gleiche, ist aber den Tierärztinnen und Tierärzten vorbehalten. Sie umfasst neben den oben genannten Bereichen auch bildgebende Diagnostik (Röntgen/CT/MRT), chirurgische Orthopädie, Kardiologie und Fütterung.