· 

Buchbesprechung

Hunde Forschung akutell

Udo Gansloßer und Kate Kitchenham haben es wieder getan! Ihr neues Buch "Hunde Forschung aktuell" fasst sieben Jahre nach ihrem letzten Buch, "Forschung trifft Hund",  die neuesten Forschungsergebnisse zusammen und bereitet diese auf gut verständliche Art und Weise für Hund auf.

 

Neben den Studien und derzeitigen Fragen und Erkenntnissen werden viele ForscherInnen mit Lebenslauf und ihren Forschungen vorgestellt. So bleibt der Bezug auf die Studien nicht anonym und macht Lust, sich mit einigen Themen und Personen noch eingehender zu beschäftigen.

 

Viele schöne Fotos runden das Buch ab.

Inhalte

  • Domestikation
  • Das soziale Leben der Hunde mit uns Menschen
  • Das soziale Leben der Hunde mit Artgenossen
  • Lernen und Intelligenz
  • Lebenslauf
  • Heldern auf vier Pfoten
  • Genetik und Zucht
  • Wildtierhunde

Wer sollte es lesen wollen

Das Buch ist für Hundehalter und Hundetrainer lesenswert sowie alle die sich zu bestimmten Themen, z.B. Qualzucht bei Hunden schlau lesen wollen. Das Buch ist kein Anleitungsbuch, aber wenn man es gelesen hat, versteht man viele Dinge und Verhaltensweisen besser.

Das Buch  weckt auch das Interesse, die original Publikationen, die zum Teil sehr aktuell aus 2018 sind, zu bestimmten Themen zu lesen. Auch einzelne Forscher werden vorgestellt.

Die Autoren

Udo Gansloßer

Udo Gansloßer ist Zoologe und Verhaltensforscher. Seit einigen Jahren sind die Hundeartigen, die Canidae, einer der Schwerpunkte seiner Arbeitsgruppe, die sich interdisziplinär von rein zoologischen und tiermedizinischen Themen bis zu Fragen der Mensch-Hund-Beziehung, Tierschutzethik, Sozial- und Rechtswissenschaft erstreckt.

 

Sein Leitbild beschreibt er auf seiner eigenen Website wie folgt: "Mein Ziel ist es, durch Vermehrung und Verbreitung des Wissens über Tiere und Natur zu einem besseren Miteinander von Mensch und restlicher Natur beizutragen. Sachorientierter Tier- und Naturschutz braucht solide Kenntnisse. Einsicht in biologische Zusammenhänge und Faszination über die Eigenschaften und Abläufe natürlicher Systeme gleichermaßen. Nur wer diese Faszination erfährt, kann sich seinen Mitgeschöpfen gegenüber sinnvoll verhalten, vom eigenen Hund bis zum Ökosystem am anderen Ende der Welt. Verantwortungsvoller Umgang schließt aber auch den Menschen ein."

Kate Kitchenham

Kate Kitchenham studierte Kulturanthropologie und Zoologie. Sie arbeitet als freie Journalistin und Moderatorin. Sie schrieb zahlreiche Fachbücher über den Hund und sein Verhalten.

Tschüss und bis bald

Susanne Gnass