Epilepsie

Hunde können vielfältige Krampferkrankungen haben. Steht die Diagnose ideopathische Epilepsie besteht die Behandlung primär in der Gabe von Medikamenten. Mehr zum Thema Epilepsie finden sie hier.

FutterWissen bei Epilepsie

Eine Reduzierung der Anfallshäufigkeit durch die Gabe eines fettreichen Futters mit einem hohen Anteil an mittelkettigen Fettsäuren lässt eine Studie aus Cambridge vermuten. 

Wir von Aktive Pfoten beraten Sie gerne und erstellen für ihren Hund oder ihre Katze einen individuellen Futterplan oder passen die bisherige Fütterung an die neue Lebenssituation an. Die Futterberatung und die Preise finden Sie hier.