Harnsteine

Die häufigsten Harnsteine bei Hunden und Katzen sind Struvit- und Calciumoxalatsteine. Viele Faktoren begünstigen die Ausbildung der Harnsteine:

  • Individuelle Veranlagung
  • Überversorgung mit Kalzium, Magnesium, Phosphor und Eiweiß
  • Blasenentzündungen
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Ungenügende Wasseraufnahme

FutterWissen bei Harnsteinen

  • bedarfsorientierte Zufuhr von Kalzium, Magnesium und Phosphor
  • bedarfsorientierte Zufuhr von Eiweiß
  • Steuerung des Harn pH-Wertes:
    Struvitsteine: Harn pH-Wert eher sauer
    Calciumoxalatsteine: Harn pH-Wert eher neutral bis basisch

Wir von Aktive Pfoten beraten Sie gerne und erstellen für ihren Hund oder ihre Katze einen individuellen Futterplan oder passen die bisherige Fütterung an die neue Lebenssituation an. Die Futterberatung und die Preise finden Sie hier.