Wobei kann die Physiotherapie unterstützen...

akuten Erkrankungen

Frakturen (Brüche)

 

Tendinitis/ Tendovaginitis (Sehnenentzündung/ Sehnenscheidenentzündung)

 

Diskusprolaps/ Diskusprotrusion (Bandscheibenvorfall unvollständig/ vollständig)

 

Arthritis

 

Nervale Ausfälle

Vor- und nach OPs

Femurkopfresektion u.a.

 

fragmentierter Processus coronoideus

 

isolierter Processus anconeus

 

Osteochondrosis dissecans

 

Patellaluxation (wenn operiert werden muss)

 

Kreuzbandruptur

 

Diskusprolaps (wenn operiert werden muss)

 

Cauda equina Kompressionssyndrom (wenn operiert werden muss)

chronischen Erkrankungen

Arthrose

 

Cauda Equina Kompressionssyndrom

 

Hüftdysplasie (HD) (ohne OP)

 

Ellbogendsyplasie (ED) (ohne OP)

 

Patellaluxation (ohne OP)

 

Spondylosen/Spondylarthrosen

 

Muskelatrophie (Muskelverlust)

 

chronische Schmerzen

 

Schonhaltungen

Weiteres...

altersbedingte Gangstörungen

 

Adipositas

 

Vestibularsyndrom

 

Nervale Ausfälle aufgrund anderer Krankheiten (Epilepsie, ...)

 

Diese Auflistung ist bei weitem nicht vollständig, sie gibt aber einen ersten Überblick über die Vielfältigkeit der Möglichkeiten der Physiotherapie. Auch bei vielen weiteren Erkrankungen oder Schmerzzuständen kann die Physiotherapie helfen oder eine weitere Behandlung unterstützen um wieder mehr Lebensfreude und -qualität zu schaffen.

Sprechen Sie uns AN!