ToeGrips® - FAQ

Die 5 häufigsten Fragen

1. Sind ToeGrips® für meinen Hund geeignet?

Wenn Ihr Hund auf Teppich und Rasen/Gras aufstehen und laufen kann, aber in Innenräumen auf harten Böden rutscht und rutscht, dann sind die ToeGrips® gut geeignet!

ToeGrips wurden entwickelt, für ältere, arthritische Hunde und Hunde mit Handicap (Blindheit, Amputation, Rolli), die einen Großteil ihrer Zeit in Innenräumen verbringen. 

Obwohl ToeGrips® für Hunde jeden Alters hilfreich sein können, ist es unwahrscheinlich, dass sie zuverlässig auf den Krallen junger, aktiver Hunde gut haften bleiben. Sie sind also eher für "Wanderer" als für "Läufer". ToeGrips können jedoch für jüngere Hunde in besonderen Fällen hilfreich sein, z.B. während der Rehabilitation nach einer Operation oder bei einer Verletzung.

2. Wird mein Hund die ToeGrips® abkauen?

Auch wenn viele Menschen davon ausgehen, dass ToeGrips® von den Hunden häufig abgekaut werden, aber 97% der Hunde stören sich nicht an ihren ToeGrips® oder kauen auf Ihnen herum. Tatsächlich seinen die meisten Hunde nicht einmal zu bemerken, da sie auf den schlecht innervierten Krallen sitzen und keinen Kontakt zur Haut und den Ballen haben. Basierend auf der Größe des Hundes und der Größe der entsprechenden ToeGrips® sollten abgeschluckte ToeGrips® den Magen-Darm-Trakt ungehindert passieren können. Bisher war das immer so. ToeGrips® sind von der *FDA zertifiziert und ungiftig.

*Die FDA, die Food and Drug Administration, ist eine US-amerikanische Behörde, die für die Zulassung und Marktüberwachung von Lebensmitteln, Medikamenten und Medizinprodukten verantwortlich ist.

3. Wie wähle ich die richtige Größe ToeGrips® für meinen Hund aus?

Die richtige Größe ist entscheidend für den Erfolg. Die Größe ist abhängig vom Krallenumfang. Das Ausmessen des Krallenumfangs der Krallen Ihres Hundes ist eine wesentliche einmalige Aufgabe. 

Sollten die Krallen Ihres Hundes zu lang sein, kürzen Sie die Krallen, bevor Sie anfangen zu messen, denn nur so können Sie die richtige Größe ermitteln. Wenn Sie die ToeGrips® das erste Mal anwenden, gehen Sie nicht davon aus, dass sie leicht auf die Krallen gleiten, denn dann sind sie meistens eine Größe zu groß. 

Wie lange halten die ToeGrips?

ToeGrips® halten typischerweise 1-3 Monate, zwei Monate im Durchschnitt. Die typische Dauer hängt ab von der Größe, der Umgebung und vom Gangbild. Je mehr das Gangbild vom "Normalen" abweicht, desto schneller nutzen sich die ToeGrips® ab.

Fragen zur Anwendung

Wieviele ToeGrips® sind in einem Päckchen

Jedes Päckchen enthält 20 ToeGrips®, genug für alle 16 Krallen mit Bodenberührung und 4 Ersatz-ToeGrips®. 

Sollte vor der Anwendung das Fell getrimmt werden?

Ja. Das Fell um die Ballen und Krallen zu kürzen hilft Rutschen zu verringern - mit und ohne ToeGrips®.

Wenn die ToeGrips® aufgrund des Fells keinen direkten Bodenkontakt bekommen, kann keine Bodenhaftung hergestellt werden. Sollten Sie unerfahren in der Fellpflege sein, lassen Sie sich von einer*m Hundefrisör*in helfen und in die Fellpflege einweisen.

Wie entferne ich die ToeGrips®?

Die Entfernung geht schnell und leicht. Greifen Sie einfach den ToeGrip mit den Fingerspitzen und drehen und ziehen ihn gleichzeitig zur Krallenspitze. Unterstützen Sie mit der anderen Hand die Zehe/Kralle.

Können Krallen zu kurz für die ToeGrips® sein?

Bei gesunden Krallen bei einem im Gang nicht auffälligen Hund ist das zwar möglich, aber unwahrscheinlich. Bei kranken Hunden, die stark schleifen, können sich die Krallen aber stark und unnatürlich abnutzen. Die Krallen haben keinen direkten Bodenkontakt und damit können die ToeGrips®  auch nicht helfen. In einigen extremen Fällen sind die Krallen sogar so kurz, dass man die ToeGrips®  gar nicht erst aufziehen kann. Aber wir können Ihrem Hund auch in diesen Fällen helfen. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kann man die ToeGrips® auch bei Katzen anwenden?

Leider nein. Die spezielle Anatomie der Katzenkralle lässt dies nicht zu.

Kann ich die ToeGrips® auch mit Kleber festkleben? Ist das nötig?

Für die Anbringung der ToeGrips® braucht man bei den meisten Hunden keinen Kleber. Bei Hunden mit einem stark veränderten, schleifenden Gang oder dreibeinigen Hunden ist dies eine alternative Anwendung. Durch das Schleifen werden die ToeGrips® leichter von den Krallen abgestreift - der Kleber sichert sie besser dagegen.