18

Doppeltes Vergnügen Knochis

Diese Kekse bringen unseren Hunden doppeltes Vergnügen. Denn einmal darf ein Teil der Zutaten vorab beknabbert werden und danach macht man sich dann über die fertigen Kekse her.

 

Viel Spaß beim Backen.

Man nehme:

  • Fleischige Marknochen
  • 1 Kilo Kartoffeln
  • 2 Eier

außerdem:

  • Ofen (200° C)
  • Küchensieb
  • Schüssel
  • gute Küchenmaschine
  • Backmatte/Backpapier
  • Pizzaschneider
  • Ofenhandschuhe

Zubereitung

Zuallererst bekommen die Hunde das Vergnügen einen fleischigen Knochen zu bekommen und in aller Ruhe zu beknabbern.

 

! Knochen sollten immer frisch verfüttert werden. Ich nehme immer die bereits geteilten Markknochen, denn so kann sich der Hund nicht den ausgehöhlten Knochen über den Unterkiefer ziehen. 

 

  • Die Knochen und mindestens einen fleischigen Markknochen mit kaltem Wasser bedeckt aufsetzen und zum Kochen bringen. Dann für mindestens 1 Stunde auf kleinerer Flamme köcheln lassen.
  • Die Kartoffeln mit Schale wie für Pellkartoffeln gar kochen. Beiseite stellen.
  • Die Knochen aus der Fleischbrühe nehmen und die Brühe beiseite stellen.
  • Das Fleisch vom Knochen trennen und klein schneiden.
  • Das Fleisch, die Kartoffeln, die Eier mit der Schale und der Fleischbrühe in der Küchenmaschine grob pürieren.
  • Diese Masse auf ein mit Backmatte oder Backpapier ausgelegtes Blech geben.
  • Im Ofen bei 200° C solange lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann mit einem Pizzaschneider die Masse in maulgerechte Stücke schneiden. Solange im Ofen weiter trocknen, bis die Kekse knusprig sind.
  • Abkühlen lassen und an den Schnittlinien entlang in Stücke brechen.